Agentur

Neues

Mai 2019, Die Familienunternehmer

Rund 180.000 Familienunternehmen in Deutschland beschäftigen insgesamt mehr als acht Millionen sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter. Das sagt eine Menge über die gesellschaftliche Verantwortung und volkswirtschaftliche Relevanz des Mittelstands aus. Seine Kraft bündelt seit 70 Jahren der Verband DIE FAMILIENUNTERNEHMER. Wir gestalten sein Magazin, das zweimal jährlich erscheint. Das Jubiläumscover haben wir mit Heißfolienprägung in Magenta-Kupfer getaucht. Titel und Layout übersetzen die Dynamik und die Verbundenheit der FAMILIENUNTERNEHMER in ein zukunftsorientiertes Magazinformat.

Website Die Familienunternehmer

April 2019, Staatstheater Hannover

Das Staatstheater Hannover startet mit zwei neuen Intendantinnen und einem neuen Erscheinungsbild in die Spielzeit 2019/20. Laura Berman (Oper), Sonja Anders (Schauspiel) und ihr Ensemble wollen sich selbstbewusst an Debatten und Entwicklungen in Stadt und Land beteiligen. Sie wollen sich einmischen und mitwirken – und der neue, von uns entwickelte Außenauftritt unterstreicht das. Vor allem die Bildmarke bezieht Postion: Sie bündelt die Kraft des Vierspartenhauses und vereint alle Sparten erstmals unter einem Zeichen. Die Aussage ist eindeutig: Wir sind eins und gemeinsam werden wir Motor der Gesellschaft sein.

Interim-Website Staatstheater Hannover

April 2019, Heinle, Wischer und Partner

Aus Stein und Beton wird Typografie und Bild: Für das Architekturbüro HW+P übersetzen wir gebaute Architektur in Projektbroschüren. Ihr gerade fertiggestelltes „Forschungszentrum MAIN Materials, Architecture and Integration of Nanomembrans“ ist eine Hommage an die Reduktion. Der Bau ist ein Freiraum für Dialog und Forschung. Diesen Gedanken macht die Broschüre sichtbar. Sie ist klar, licht und in der Formsprache entschieden funktional. Entstanden ist die Publikation im Rahmen der Markenentwicklung von HW+P.

Website Heinle, Wischer und Partner

April 2019, Deutsches Historisches Museum

Berlin 2019 ist nicht Weimar. Und trotzdem fühlt es sich so an, als splittert gerade das demokratische System an allen Ecken und Enden ab – in Deutschland und anderswo in Europa. Mit „Demokratie 2019“ liefert das Deutsche Historische Museum in Berlin jetzt eine Ausstellung und Veranstaltungsreihe zum Zeitgeist. Ausgelotet werden Weimar und das Wesen und der Wert der Demokratie. Unsere Ausstellungskommunikation verankert das Thema visuell im Stadtraum: Politisch, radikal, zugespitzt. Sichtbar ist unsere Arbeit bis zum 22. September 2019, dem Tag der Finissage. Bis dahin hat man Zeit, das Damals mit dem Heute im DHM abzugleichen.

Website Deutsches Historisches Museum